Ausbildung



Finde jetzt die Pflegeausbildung,
die zu dir passt.

Du möchtest mit Menschen arbeiten, Verantwortung übernehmen und einen sinnstiftenden Beruf ausüben?

 

Bei IWU findest du die passende Ausbildung in der Pflege für deine berufliche Zukunft. Um dir die Entscheidung zu erleichtern, findest du hier Informationen zu der jeweiligen Pflegeausbildung.

Du kannst dich nicht entscheiden?

Kein Problem!

Gern helfen wir dir dabei, deinen Traumjob in der Pflege zu finden, der dir Freude macht und mit dem du dich beruflich weiterentwickeln kannst. Lass dich dazu einfach von uns beraten und sende uns deine Bewerbungsunterlagen.

Kontakt aufnehmen

Deine Vorteile einer Pflegeausbildung bei IWU

Beruf mit Herz


Pflegeberufe sind gefragt wie nie und gehören zu den sinnstiftendsten Jobs im Gesundheitswesen. Mit einer Pflegeausbildung bei der IWU in Zwickau kannst du Menschen helfen und damit etwas Sinnvolles bewirken.

Hoher Praxisbezug


In einer Pflegeausbildung bei der IWU lernst du von erfahrenen Pflegeexperten und hast in nationalen und internationalen Praktika die Möglichkeit, umfangreiche berufliche Erfahrungen zu sammeln, die dich weiterbringen.

Beruf mit Zukunft


Da der Fachkräftemangel im Gesundheitswesen, speziell in der Altenpflege, besonders hoch ist, hast du mit einer Pflegeausbildung bei der IWU hervorragende Karrierechancen und sicherst dir einen Beruf mit Zukunft.

Deine Pflegeausbildung bei der IWU

Berufsschulzentrum „Leonardo da Vinci " in Zwickau

01.09.2024, 01.03.2025, 01.09.2025

3 Jahre in Vollzeit, mind. 4 Jahre berufsbegleitend

Die Ausbildung der Pflegeberufe wurde von der Bundesregierung neu geregelt. In Deutschland gibt es seit dem 01. Januar 2020 den neuen und staatlich anerkannten Beruf „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“. Dieser ist generalistisch ausgelegt und fasst die bisherigen Berufe des Altenpflegers, Gesundheits- und Krankenpflegers sowie des Gesundheits- und Kinderkrankenpflegers zusammen. In der Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann fließen daher die fachlichen Schwerpunkte aller drei Pflegeberufe ein, womit du ein umfangreiches und praxisnahes Fachwissen in der Pflege von Menschen aller Altersklassen erhältst.

Mit erfolgreichem Abschluss der dreijährigen Ausbildung erwirbst du einen staatlich anerkannten Abschluss als Pflegefachfrau/Pflegefachmann, der deutschlandweit anerkannt ist und dir hervorragende Karrierechancen bietet. In unserem modernen Berufsschulzentrum „Leonardo da Vinci “ in der Innenstadt von Zwickau wirst du darauf von erfahrenen und engagierten Pflegelehrkräften vorbereitet.

Zielgruppe:

Die Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann eignet sich sowohl für Erstauszubildende als auch für Krankenpflegehelfer, die bereits einen Abschluss haben und die Ausbildung zur/zum Pflegefachmann/ Pflegefachfrau verkürzt erlernen können.

Sie ist für dich passend, wenn du Menschen gern hilfst und unterstützt. Außerdem solltest du geduldig und einfühlsam sein, reflektiert mit anderen Menschen umgehen können sowie psychisch und körperlich belastbar sein. Zudem solltest du dich auf Körperkontakt einlassen können, da du eng mit Pflegebedürftigen arbeitest.

Weiterhin ist eine gute Beobachtungsgabe wichtig, um sich jederzeit einen Überblick zum Gesundheitszustand des Pflegebedürftigen machen und damit jederzeit schnell handeln zu können.

Ziele der Pflegeausbildung:

In der dualen Pflegeausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann lernst du die professionelle Pflege von Menschen jeden Alters – angefangen beim Säugling bis zum Senior. Im 3. Ausbildungsjahr kannst du, je nach Interesse und Stärken, eine praktische Vertiefung wählen – beispielsweise in der Akutpflege. Bei der Wahl deines zukünftigen Arbeitsortes bist du jedoch aufgrund der generalistischen Pflegeausbildung flexibel.

Folgende Kompetenzen sollen während deiner Pflegeausbildung aufgebaut werden:

  • Fachkompetenz: Für die Ausübung des Berufs als Pflegefachfrau/Pflegefachmann lernst du die dafür notwendigen Fachkenntnisse.
  • Sozialkompetenz: Für einen professionellen und umsichtigen Umgang mit Pflegebedürftigen, werden deine sozialen Kompetenzen gestärkt.
  • Stärkung deiner kommunikativen Fähigkeiten: Um mit Patienten, Kollegen und Vorgesetzten konstruktiv zu kommunizieren, werden deine kommunikativen Fähigkeiten entsprechend ausgebaut und gestärkt.
  • Methodenkompetenz: In der Pflegeausbildung lernst du, Lernstrategien, Verfahrensweisen und Arbeitstechniken situationsbezogen sowie sach- und zielgerecht anzuwenden.

Damit soll es dir möglich sein, in verschiedenen und auch herausfordernden beruflichen Situationen reaktions- und handlungsfähig zu sein.

Ausbildungsinhalte:

In dieser Pflegeausbildung wechseln sich Theorie- und Praxisphasen ab. Die theoretischen Blöcke absolvierst du in unserem Berufsschulzentrum. In den praktischen Einsätzen lernst du folgende Pflegebereiche kennen:

  • Ambulante Langzeitpflege (z. B. Pflegedienst)
  • Stationäre Langzeitpflege (z. B. Pflegeheim)
  • Stationäre Akutpflege (z. B. Krankenhaus)
  • Psychiatrie
  • Pädiatrie

Die erlernten theoretischen Ausbildungsinhalte bzw. Pflegebehandlungen wendest du während deiner praktischen Ausbildung so lange an, bis du diese sicher beherrschst. Damit du in verschiedenen Pflegesituationen schnell Sicherheit bekommst, wirst du dabei von erfahrenen Praxisanleitern begleitet und angeleitet.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Realschulabschluss (Mittlere Reife) oder
  • Hauptschulabschluss und Ausbildung zur Pflegehilfskraft
  • gesundheitliche Eignung
  • Deutschsprachniveau B1 (Sprachkurse und telc Sprachprüfung in unserer Sprachschule möglich)

 Karriereaussichten:

Nach dem erfolgreichen Abschluss deiner Pflegeausbildung zur/zum staatlich geprüften Pflegefachfrau/Pflegefachmann kannst du in allen pflegerischen Versorgungsbereichen tätig werden. Dazu zählen:

  • Alten- und Pflegeheime
  • Ambulante soziale Dienste
  • Krankenhäuser
  • Stationäre und teilstationäre Pflege
  • Pädiatrische Kliniken
  • Psychiatrische Kliniken
  • Wohngruppe oder Heime für Behinderte
  • Rehakliniken

Nachdem du ausreichend Berufserfahrung gesammelt hast, kannst du außerdem eine Weiterbildung in der Pflege absolvieren, z. B. als Praxisanleiter/-in.

Ausbildungsvergütung

Du erhältst während deiner Ausbildung eine Ausbildungsvergütung.

Klingt gut? Dann bewirb dich noch heute um einen Ausbildungsplatz zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann bei der IWU. Wir freuen uns auf dich!

Jetzt bewerben

Du hast Fragen zur Pflegeausbildung als staatlich geprüfte/r Pflegefachfrau/Pflegefachmann oder bist dir nicht sicher, ob diese Ausbildung zu dir passt? Wir beraten dich gern persönlich. Vereinbare dazu gern einen Beratungstermin, bei dem wir deine Frage ausführlich und individuell beantworten.

Beratungstermin buchen
Berufsschulzentrum „Leonardo da Vinci " in Zwickau

05.08.2024

2 Jahre in Vollzeit

Die Ausbildung zur/zum staatlich geprüfte/n Krankenpflegehelfer/-in ist eine medizinische Fachausbildung, mit der du Pflegefachkräften im Bereich der Gesundheits-, Kranken und Kinderkrankenpflege assistieren kannst. Als Krankenpflegehelfer/-in übernimmst du hauptsächlich die Aufgaben im Bereich der Grundpflege. Dazu gehören beispielsweise die Nahrungsaufnahme, Körperpflege, Begleitung, Schreibarbeiten sowie die hauswirtschaftliche Pflege der pflegebedürftigen Person.

Mit erfolgreichem Abschluss der zweijährigen Ausbildung erwirbst du einen staatlich anerkannten Abschluss als Krankenpflegehelfer/-in, der deutschlandweit anerkannt ist und dir hervorragende Karrierechancen bietet. In unserem modernen Berufsschulzentrum „Leonardo da Vinci “ in der Innenstadt von Zwickau wirst du darauf von erfahrenen und engagierten Pflegelehrkräften vorbereitet.

Zusatzqualifikation: Bei einem Durchschnitt deiner Abschlussprüfung von mind. 3,0 erhältst du zusätzlich den Realschulabschluss. Damit kannst du anschließend eine Fortbildung in der Pflege als Pflegefachfrau/Pflegefachmann absolvieren und deine Ausbildungszeit unter Umständen auf zwei Jahre verkürzen.

Zielgruppe:

Die Ausbildung zur/zum Krankenpflegehelfer/-in eignet sich für dich, wenn du dich für medizinische Themen interessierst und deine Berufung in der Pflege siehst. Außerdem solltest du empathisch und kreativ sein und dich durchsetzen können.

Ziele der Pflegeausbildung:

Im Rahmen deiner Pflegeausbildung zur/zum Krankenpflegehelfer/-in erwirbst du die notwendigen und praxisnahen Fähigkeiten und Kenntnisse, um pflegebedürftige Menschen beraten, pflegen, betreuen und begleiten zu können.

Bei der Anwendung individueller Pflegekonzepte unterstützt du Pflegefachkräfte bei der Umsetzung der Behandlungspflege sowie gesundheitsfördernder und rehabilitativer Maß nahmen. Zudem nimmst du aktiv an der Gestaltung der Lebenszeit und des Lebensraums von älteren Menschen teil.

Ausbildungsinhalte:

Die Ausbildung zum/zur Krankenpflegehelfer/-in setzt sich aus theoretischen und praktischen Inhalten zusammen. Den theoretischen Teil, aber auch spezielle praktische Fähigkeiten, lernst du in unserem Berufsschulzentrum. Den praktischen Teil deiner Pflegeausbildung absolvierst du in einer Einrichtung deiner Wahl, z. B. in einem Krankenhaus, einer ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtung.

Der berufsbezogene Ausbildungsbereich umfasst:

  • Entwicklung eines beruflichen Selbstverständnisses
  • Bewältigung beruflicher Anforderung
  • Strukturierung und Organisation der eigenen Arbeit
  • Qualitätskriterien, rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen
  • situationsgerechte Kommunikation
  • Erhaltung und Förderung der Gesundheit
  • Gestaltung von Lebensraum und Lebenszeit
  • adäquates Handeln in Notfallsituationen

Zu den berufsübergreifendes Ausbildungsbereichen gehören:

  • Deutsch und Kommunikation
  • Englisch
  • Religion/Ethik
  • Gemeinschaftskunde
  • Sport

Teilnahmevoraussetzungen:

  • guter Hauptschulabschluss
  • Einfühlungsvermögen, Genauigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • psychische und körperliche Belastbarkeit
  • Kontaktfreudigkeit und Freundlichkeit
  • Teamgeist ebenso wie selbstständige Arbeitsweise
  • Flexibilität und Bereitschaft zum Schichtdienst sowie Wochenend- und Feiertagsarbeit
  • Deutschsprachniveau B1 (Sprachkurse und telc Sprachprüfung in unserer Sprachschule möglich)

 

Fördermöglichkeiten:

Die Ausbildung zum/zur Krankenpflegehelfer/-in kannst du dir durch das sogenannte Schüler-BAföG oder durch das elternunabhängige BAföG in Form eines monatlichen Zuschusses finanzieren lassen, den du nicht zurückzahlen musst. Den Antrag stellst du rechtzeitig vor Ausbildungsbeginn bei deinem zuständigen Amt für Ausbildungsförderung.

Alternativ besteht die Möglichkeit der Weiterbildungsförderung über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, beispielsweise dann, wenn du aktuell arbeitslos bist, die Arbeitslosigkeit droht oder du einen fehlenden Berufsabschluss nachholen möchtest. Für die Beantragung ist ein persönliches Gespräch bei deiner zuständigen Agentur für Arbeit notwendig.

Das Team der IWU berät dich gern persönlich.

 

Karriereaussichten:

Aufgrund der vielfältigen Einsatzgebiete kannst du als Krankenpflegehelfer/-in in beinahe jeder Pflegeinrichtung tätig werden. Dazu zählen:

  • Krankenhäusern und Kliniken
  • Facharztpraxen und Gesundheitszentren
  • Altenwohn- und -pflegeheimen
  • Wohnheimen für behinderte Menschen
  • Einrichtungen der Kurzzeitpflege
  • ambulante soziale Dienste

Nachdem du ausreichend Berufserfahrung gesammelt hast, kannst du außerdem eine Fortbildung in der Pflege absolvieren, z. B. um einen Behandlungspflegeschein (LG I) zu erlangen oder um Pflegefachfrau/Pflegefachmann zu werden.

Klingt gut? Dann bewirb dich noch heute um einen Ausbildungsplatz zum/zur Krankenpflegehelfer/-in bei der IWU. Wir freuen uns auf dich!

Jetzt bewerben

Du hast Fragen zur Pflegeausbildung als staatlich geprüfte/r Krankenpflegehelfer/-in oder bist dir nicht sicher, ob diese Ausbildung zu dir passt? Wir beraten dich gern persönlich. Vereinbare dazu gern einen Beratungstermin, bei dem wir deine Frage ausführlich und individuell beantworten.

Kontakt

Du hast Fragen zu den Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten unserer staatlich anerkannten Berufsschule für Pflege?

Das Team der IWU ist für dich da und berät dich gern persönlich.

Kontakt aufnehmen
To top